LESUNG: Wo bitte geht’s zu Gott?

Wo bitte geht’s zu Gott? Ja, diese Frage haben sich bestimmt schon viele gestellt. Dr. Satori liest aus dem Kinderbuch “Wo bitte geht’s zu Gott? Fragte das kleine Ferkel.”

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Ursula von der Leyens Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beantragte am 21.12.2007 die Indizierung dieses Kinderbuches. Was dachte sich die Familienministerin und mehrfache Mutter bei dieser ihrer Entscheidung? Hören und sehen Sie selbst, was es mit dem Buch auf sich hat…

Viel Vergnügen wünscht Euch Euer

Dr. Satori.

(Länge des Videos: ca. 28 Minuten)


Klicken Sie auf untenstehendes Banner und schon bald können Sie das “Ferkelbuch” in Ihren Händen halten. Lassen Sie sich nichts vormachen, von all den Pfaffen, Rabbis und Muftis, die meinen, die Weisheit mit ganz, ganz großen Löffeln gefressen zu haben. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses interessante Buch!

Bestellen Sie das Ferkelbuch!


4 Kommentare auf den Artikel:
LESUNG: Wo bitte geht’s zu Gott?
  • ich verstehe gar nicht wen ihr hier sucht. ich bin doch da. war immer da, von anbeginn aller zeiten.
    ihr müsst lediglich lernen, auf mich zu hören und nach meiner anleitung zu leben, dann kann nichts schief gehen.
    gebot1: rafft euch alles, was nicht niet und nagelfest ist und hört nie auf, an rache zu denken, wenn ihrs nicht bekommt. zb. einen sitz in der regierung.
    gebot2: kennt keine grenzen und keinen respekt vor den bauern und doofköpfen, denn sie wissen nicht was sie tun.
    gebot3: sucht euch eine dumme frau, damit ihr nichts für euch selber tun müsst und zeit habt, die politik zu korrumpieren.
    gebot 4: banken sind da, um sie mit schwarzen konten zu überfüllen.im notfall grübel fragen!
    gebot6: ( 5 lasse ich aus, kapiert ihr sowieso nie, weil ihr deutsche seid )zeigt euch der menge nie von hinten, denn es könnte euch einer zum arsch raushängen.
    so, ich habe gesprochen.

    mit hochachtungsvollen grüssen.

    euer christoph blocher, schweiz

  • Dr. Satori

    Herr Blocher, Sie sind leider nur ein schweizer Gott – Schwein und Igel hingegen suchten einen universellen Gott und mussten feststellen, dass man ohne Gott beschwerdefreier lebt. Die Schweizer sollten sich dieses gottfreie (respektive blocherfreie) Modell mal überlegen…

  • [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE]
    [...] Ferkelbuch – wo-bitte-gehts-zu-gott? [...]

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>